Das Theater ist unsere gemeinsame Basis - 2

Universität Marburg

Theatergruppe „Dramarasmus“ der Universität Marburg

Das Projekt Dramarasmus greift auf ein Konzept zurück, das in Valencia von der Theaterkompanie Crit 2009 entwickelt wurde: Ziel war es, lokale und internationale Studierende gemeinsam unter dem Dach eines Theaters zu vereinen. „Wir haben durch eigene Teilnahme am Erasmus-Programm festgestellt, dass die Begegnung zwischen internationalen und lokalen Studierenden gezielt gefördert werden muss, um einen produktiven kulturellen Austausch zu gewährleisten.

Das Theater ist dafür unsere gemeinsame Basis.“ so Romy. Das Erasmus-Programm - ein EU-Förderprogramm von Auslandsaufenthalten an Universitäten - sei enorm wichtig, so Romy weiter. Noch wichtiger findet sie jedoch, den europäischen Traum auch zu leben. Sie selbst verstehe sich mehr als Europäerin als denn als Deutsche. „Ich bin Hessin mit Familie im Balkan, Griechenland und Kroatien!“ lacht sie. Der kulturelle Austausch sei ihr sehr wichtig.

Hier geht's zu Teil 1

Hier geht's zu Teil 3