Moving Plants - 2

Zum Thema
1_moving_plants_web24.jpg-s1250
2_moving_plants_web35.jpg-s1250
3_moving_plants_web20.jpg-s1250
5_moving_plants_web23.jpg-s1250
7_moving_plants_web22.jpg-s1250
8_moving_plants_web48.jpg-s1250
9_moving_plants_web38.jpg-s1250
    Goethe-Universität Frankfurt Moving Plants

    In diesem interdisziplinären Studiengang Curatorial Studies der Goethe-Universität und der Städelschule treffen Wissenschaft, künstlerische Praxis, deren Vermittlung und Ausstellung sowie die theoretisch-kritische Reflexion darüber aufeinander und bilden eine einzigartige Verbindung von Universität, Kunsthochschule und Museen. Der Schwerpunkt dieses Studienganges liegt dabei darauf, wissenschaftliches Arbeiten mit kuratorischen Fragestellungen und berufsbezogenen Erfahrungen zu verbinden. Dies gelingt durch die Verbindung mit der Städelschule und den mit dem Studiengang kooperierenden Museen hervorragend. „Für die berufliche Perspektive ist es zentral, solche Erfahrungen zu machen und mit den Künstlern und Künstlerinnen einen direkten Kontakt zu haben“, sagt Leonie Schmiese. „Und das geht in der Städelschule schon sehr gut. Das hat auf gute, produktive Art etwas sehr Familiäres.“ Auch für Johanna Weiß ist das ein zentraler Punkt: „Für mich macht die Qualität des Studiengangs ganz viel aus, dass wir so wenige sind.“ In einem Jahrgang sind es gerade mal zwischen 12 und 15 Studierende. Man kennt sich untereinander. Ideale Bedingungen also für kreative Geister, wie man auch an der Ausstellung „Moving Plants“ anschaulich beobachten kann!