15 Roboter für die Praxis - 1

Hochschule Darmstadt

Robotik-Labor an der Hochschule Darmstadt (h_da)

Das Robotik-Labor an der Hochschule Darmstadt lässt wahrscheinlich jedes Herz eines technikverliebten Jungen hüpfen. Hier, in einem fast unscheinbaren Trakt der Hochschule, lassen sich unterschiedlichste Roboter verschiedenster Hersteller für die unterschiedlichsten Aufgaben programmieren. Fünfzehn Stück zählen wir und damit zeigt sich bereits, welch hohen Anspruch die h_da an ihre eigenen Lehrmaterialien hat. „Jeder Roboter bringt seine ganz eigene Entwicklungsumgebung mit, auf die sich Studenten einstellen müssen“, erklärt uns die Professorin des Fachbereiches Elektrotechnik und Informationstechnik Professorin Dr.-Ing. Alexandra Weigl-Seitz. „Wir legen großen Wert darauf, dass das Studium hier alle Möglichkeiten für die Studenten bereithält, wirklich praxisnahe Aufgaben umsetzen zu können. Aber wir sind hier wirklich in der komfortablen Situation, dass uns immer wieder wichtige Investitionen auf dem Gebiet genehmigt werden“, erzählt sie uns.

In den letzten Jahren konnte man hier im Robotik-Labor bereits zwei Forschungsprojekte des Bundesministeriums für Bildung und Forschung umsetzen. „Dadurch konnten wir gutes Personal binden und die Studenten freuen sich natürlich auch, wenn es konkrete Projekte gibt, die später Anwendung finden“, berichtet sie weiter. Sie betont die Vorreiterrolle Deutschlands auf dem Gebiet der Robotik. „In unserem Land findet sich eine starke Automobilindustrie, die diesen Industriezweig immer weiter vorantreibt.“ Beste Vorraussetzungen also für ein Studium der Elektrotechnik hier an der h_da.

Hier geht's zu Teil 2

Hier geht's zu Teil 3