Trash-Movie-Night und Waffeltag - 3

Zum Thema
hfg_offenbach_kapelle_2.jpg-s1250
hfg_offenbach_kapelle_11.jpg-s1250
hfg_offenbach_kapelle_29.jpg-s1250
hfg_offenbach_kapelle_39.jpg-s1250
hfg_offenbach_kapelle_46.jpg-s1250
hfg_offenbach_kapelle_55.jpg-s1250
hfg_offenbach_kapelle_1.jpg-s1250
    Hochschule für Gestaltung Offenbach Trash-Movie-Night und Waffeltag

    HfG Kapelle - Hochschule für Gestaltung Offenbach

    Lena Bakonalim studiert bereits im sechsten Semester Kunst an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Geboren in Frankfurt und aufgewachsen in Offenbach, war die HfG für sie schon zu Abi-Zeiten die Hochschule. „Der Ruf der HfG war dermaßen gut, dass ich niemals daran geglaubt habe, dort genommen zu werden. Dort gab es immer schon die krassesten Künstler…“ Also beginnt sie zunächst an der Design Academy in Eindhoven, um nach zwei Jahren festzustellen, dass das doch nicht das Richtige für sie ist. Sie wechselt nach Barcelona, aber auch da will es ihr nicht so recht gefallen. „Irgendwann wollte ich einfach nur wieder nach Hause.“ Nun studiert sie an der HfG und ist glücklich. Was sie hier vor allem schätzt, ist die Idee des Diplom-Studienganges. Das Bachelor-/Master-System mit kreativen Spielräumen unter einen Hut zu bringen, kann sie sich beim besten Willen nicht vorstellen. Lena arbeitet in der Kapelle auf dem Campus und kocht jeden Dienstag Gerichte mit Zutaten aus dem Foodsharing-Regal: „Unser langfristiges Ziel ist einen Ort zu etablieren, zu dem nicht nur Studenten kommen. Die Kapelle bringt Leute zusammen, die sonst eher abgekapselt an der Hochschule studieren. Auch Professoren kommen gern hierher.“
    Und wenn ihr meinen Tipp haben wollt: Allein, um solche sympathischen Bekanntschaften wie mit der quirligen Kunststudentin zu machen, lohnt sich der Besuch. Vom guten Essen ganz zu schweigen!

    Darum studier' ich in Hessen

    Die HFG bietet viele Freiräume und ein interdisziplinäres Studium. Das ist nicht immer einfach, ermöglicht aber einen kritisch-reflektiven Umgang mit sich selbst, der eigenen künstlerischen Praxis und den Institutionen in denen man sich bewegt.

    Dominik Dominik Hochschule für Gestaltung Offenbach Hochschule besuchen