Technikdokumentation - Ein Studium für die Zukunft - 1

Zum Thema
1_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-43
2_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-19
3_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-39
4_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-8
5_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-54
6_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-37
7_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-10
8_multimediale_dokumentation_thm_giessen_web-41
    Technische Hochschule Mittelhessen Technikdokumentation - Ein Studium für die Zukunft

    „Viele Studierende, die sich hier bei uns für einen Studienplatz bewerben, möchten ihr bereits studiertes Wissen mit unserem Studiengang kombinieren.“ berichtet Prof. Dr. Benedikt Model, Professor für Angewandte Linguistik im Studiengang Technische Redaktion und multimediale Dokumentation an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen. Und er zählt auf: „Wir haben aus allen Bereichen Studierende: aus den Geisteswissenschaften, aus den Sozialwissenschaften, BWLer, teilweise auch Leute, die vorher in künstlerischen Studiengängen waren, auf der anderen Seite aber auch Ingenieure oder Naturwissenschaftler.“ Und nicht ohne Stolz ergänzt er: „Wir haben sogar eine Theologin bei uns, einen Archäologen und einen Bierbrauer!“ Sie alle eint ein gewisses technisches Interesse und eine große Freude an der praktischen Anwendung ihres gelernten Wissens.

    Der einzigartige Studiengang befasst sich mit vielen unterschiedlichen Themen und konzentriert sich dabei im Wesentlichen auf vier Haupt-Schwerpunkte: Bild, Bewegtbild, Ton und Sprache.

    Darüber hinaus werden auch ganz selbstverständliche berufliche Pflichtfelder gelehrt: Social Skills oder Betriebslehre für die Dokumentation, damit die Studierenden auch eine Bilanz lesen und einen Projektstrukturplan aufbauen können. Und auch die Datenakquise ist ein wichtiger Punkt. Denn die Daten, die hier fürs Studium benötigt werden, müssen die Studierenden oft selbst erheben. „Wir sind eine junge wissenschaftliche Disziplin“, erklärt Prof. Dr. Model. „Und anders als zum Beispiel in der Theologie oder der Physik können wir nicht auf einen großen Kanon an Literatur und Theorien zurückgreifen.“ TRMD deckt eine Vielzahl an verschiedenen Feldern ab und vergisst darüber nie den Praxisbezug. Ein Studium für die Zukunft!