Wunderland der technischen Möglichkeiten - 1

Hochschule Fulda

Media Lab im Fachbereich Angewandte Informatik an der Hochschule Fulda

Der Aufzug funktioniert in etwa so, wie der Spiegel im zweiten Band von Alice im Wunderland. Zunächst ist man noch in der realen Welt, im Gebäude E der Universität Fulda. Doch oben im fünften Stock wartet eine magische Welt, in der man ohne Vorkenntnisse und Verletzungsgefahr über Berge fliegen kann, Formel 1 Pilot ist, Pizzaautomaten einfach mit Gesten bedient und man nicht in die Vorlesung muss, sondern die Vorlesung zu Hause stattfindet. Natürlich liegt hier nicht wirklich das sagenumwobene Wunderland, sondern das Media Lab des Fachbereichs Angewandte Informatik. Was hier funktioniert, tut es nicht, weil Magie im Spiel ist, sondern weil modernste Technik, erfahrene und enthusiastische Dozenten sowie engagierte und talentierte Studenten im Einsatz sind.

Wie beim Projekt ProGesture. Aus hygienischer Sicht ist jeder Schalterkontakt in öffentlichen Gebäuden, wie zum Beispiel an Fahrstühlen oder Automaten, ein Gesundheitsrisiko. Mittels kontaktloser Gesten ließe sich diese Gefahr vermeiden. Auch bei dem Pizzaautomaten, den Jan Emmerich, 24, und Carsten Beyer, 24, im Rahmen des Seminars “Benutzungsschnittstellen für eingebettete Systeme” als Prototypen entwickelt haben. Von der Zutatenauswahl bis zur Bezahlung könnte alles via Gesten gesteuert werden. Welche Gesten programmiert werden müssten, beobachtet Dominik Rupprecht, zu dessen Hauptaufgabe als wissenschaftlichem Mitarbeiter im Bereich Angewandte Informatik die Betreuung des Usability Labs gehört. “Diese Vorgehensweise nennt man Wizard of Oz-Technik. Ich steuere vom Computer die Auswahl, welche die Probanden mittels Gesten treffen würden. Dadurch, dass wir eine Gestensteuerung ausprobieren, die noch gar nicht programmiert ist, schließen wir in einer frühen Entwicklungsphase bereits mögliche Fehlerquellen aus”. Wie Zauberei würde es schon aussehen, wenn man dank der Forschung von ProGesture in naher Zukunft wie ein Magier mit Gesten Aufzüge bestellen, Automaten bedienen und Türen öffnen könnte.

Hier geht's zu Teil 2

Hier geht's zu Teil 3