Hochschulmanagement

Joybrato Mukherjee über Wissenschaftsfreiheit und Internationalisierung

Einst war er der jüngste Hochschulpräsident Deutschlands, später steuerte er „seine“ Hochschule durch die Folgen eines schweren Hackerangriffs und der Covid-19-Pandemie: Prof. Dr. Joybrato Mukherjee ist seit 2009 Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Seit Anfang 2020 hat der Sprachwissenschaftler und Sohn indischer Einwanderer zudem das Amt des Präsidenten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) inne und steht damit der weltweit größten Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern vor. In dieser Episode erläutert er die Internationalisierungsstrategie der JLU. Außerdem spricht er über den Wert von Wissenschaftsfreiheit und darüber, vor welche unterschiedlichen Herausforderungen Hackerangriff und Covid-19 eine Hochschule wie die JLU stellen.