Frankfurt University of Applied Sciences

Innovativ, interdisziplinär, interkulturell, international

Innovationen in den angewandten Wissenschaften, Internationalität, Interdisziplinarität und ein hohes Maß an interkultureller, gelebter Vielfalt zeichnen die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) aus. Ihre Mitglieder lehren, forschen und arbeiten mit Kompetenz und Leidenschaft.

In vier Fachbereichen (Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik; Informatik und Ingenieurwissenschaften; Wirtschaft und Recht; Soziale Arbeit und Gesundheit) mit rund 60 Studiengängen studieren knapp 13.500 Studierende. Interdisziplinarität prägt neben der Lehre in kleinen Gruppen und dem persönlichen Kontakt das Studium, das zudem Schlüsselqualifikationen wie Teamkompetenz und Arbeitstechniken sowie Reflexionsvermögen und individuelle Verantwortung für Gesellschaft, Mensch und Umwelt vermittelt. Die enge und frühzeitige Verknüpfung von Forschung und Lehre mit der Praxis qualifiziert die Studierenden für einen erfolgreichen Einstieg in attraktive, zukunftsweisende Berufsfelder.

An der Hochschule wird praxisnah und anwendungsbezogen auf hohem Niveau geforscht; die (regionale) Vernetzung  mit Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und öffentlicher Hand ist eng. Zu den Forschungsschwerpunkten zählen Mobilität, Erneuerbare Energien, Demografischer Wandel, Logistik und Netzwerksicherheit.

Die Hochschule versteht sich als Integrationsmotor der Region und hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Bildungswege zu erschließen und sich als Institution des „lebenslangen Lernens“ zu positionieren; wiederholt wurde sie seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

International ist die Frankfurt UAS durch Partnerschaften mit weltweit rund 140 Hochschulen bestens vernetzt. Der Campus mit hoher Standortqualität und kurzen Wegen liegt im Zentrum der Metropolregion FrankfurtRheinMain.