Deutsche Professoren, deutscher Abschluss - 2

Vietnamese-German University

VGU - Vietnamese-German University in Ho Chi Minh Stadt

Bereits den ganzen Morgen gehe ich schon staunend über den Campus der VGU, der „Vietnamese-German University“, einem deutsch-vietnamesischen Hochschulprojekt in der Nähe von  Ho Chi Minh Stadt. Das Gebäude und seine Räumlichkeiten sind auf höchstem technischen und architektonischen Niveau, welches ich in meiner Zeit hier in Vietnam nur selten zu Gesicht bekommen habe. In einem der Labore begrüßt uns freundlich Lab Engineer Duong Huynh Bao und stellt uns seine Studierenden vor. Sein Team arbeitet momentan an der Umsetzung eines Elektrokardiogramms, mit dessen Hilfe ÄrztInnen später medizinische Ferndiagnosen erstellen können. Der gemessene Herzschlag und die ermittelte Herzspannungskurve soll über ein Smartphone direkt an den untersuchenden Arzt oder die untersuchende Ärztin weitergeleitet werden. Das Projekt ist momentan noch in der Anfangsphase der Grundlagenforschung, aber das Team ist hoch motiviert und so konzentriert bei der Arbeit, dass ich fast unbemerkt fotografieren kann. Einer der Studierenden des Entwicklerteams ist Stephane Djeuga (26) aus Kamerun. Ich spreche mit ihm über seine Motivation, ausgerechnet hier in Vietnam zu studieren:
„Eigentlich wollte ich ja in Deutschland studieren und hatte mich deshalb zunächst nur nach geeigneten Studienplätzen in Deutschland umgesehen. Leider gab es einige Hürden für mich, seinerzeit nach Deutschland einzureisen, und so stieß ich auf das Angebot der VGU mit deutschen Professoren und einem deutschen Abschluss. Also habe ich mir gedacht, warum nicht Asien? Es ist bestimmt eine großartige Erfahrung und ich kann beides miteinander verbinden. Also gab ich dem Ganzen hier eine Chance. Seit September 2014 studiere ich hier und bin vom ersten Tag an echt überwältigt von all den Möglichkeiten. Das Umfeld, die Kommilitonen, das Programm, die Professoren … alles ist hier auf einem ganz hohen Niveau. Außerdem wurde ich hier von den Vietnamesen unglaublich herzlich aufgenommen. Sie haben sich wirklich vom ersten Moment an rührend um mich gekümmert, mich vom Flughafen abgeholt und mir die kleinen Dinge des Alltags gezeigt. Ich weiß nicht, wie es in Deutschland gelaufen wäre, aber Vietnam ist wirklich ein tolles Land und ich bereue meine Entscheidung keine Minute.“

Hier geht's zu Teil 1

Hier geht's zu Teil 3