Science Spaces 3D: Felsbildarchiv an der Goethe-Universität Frankfurt

science-spaces-3d_thumbnail_hsrm_felsbildarchiv_v02
    © Steffen Böttcher
    Goethe-Universität Frankfurt Felsbildarchiv an der Goethe-Universität Frankfurt

    Virtueller Rundgang

    Klicken, um den 3D Rundgang zu starten
    Mit dem Abspielen dieses Science Spaces 3D akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Matterport. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Matterport findest Du unter https://matterport.com/de/node/44.
    science-spaces-3d_thumbnail_hsrm_felsbildarchiv_v02

    Die Sammlung umfasst über 8.600 Felsbildkopien aus Afrika, Ozeanien, Australien und Europa, die als Raritäten gelten. Leo Frobenius erkannte früh den kulturgeschichtlichen Wert der Felsbilder und führte Expeditionen in verschiedene Teile der Welt durch. Die prähistorischen Motive wurden auf Leinwand kopiert, und die Sammlung besteht aus Zeichnungen, Aquarellen und Fotografien. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden Teile der Sammlung in Ausstellungen gezeigt, darunter auch im New Yorker Museum of Modern Art. In den Jahren 2006-2009 wurde die Sammlung digitalisiert, und heute ist sie über eine Bild-Datenbank online zugänglich (http://bildarchiv.frobenius-katalog.de). Die physische Reorganisation der Sammlung wurde 2013 abgeschlossen. Einige Herausforderungen bestehen jedoch bei der Lagerung der sehr großen Felsbildkopien.

    frobenius-institut.de

    Darum studier' ich in Hessen

    Ich studiere gerne an der Goethe Uni, weil vom wunderschönen Campus über die engagierten Professoren bis hin zu den Kommilitonen alles dazu beiträgt, dass ich Spaß an meinem Studium habe.

    Lara Lara Goethe-Universität Frankfurt Hochschule besuchen
    3D